Schüssler-Salze bestellen: Salben und Cremes


Home
Funktionsmittel
Ergänzungsmittel
J. Broy-Mittel
Lexikon
Anbieter
Qualität
Darreichungsformen
Packungsgrössen
Salben
Bezugsquellen

Projekte
Impressum


Für die äusserliche Anwendung kann man Schüsslersalze auch als Salben oder Cremes benutzen.

Hautbehandlung

Die Salben-Anwendung eignet sich einerseits zur Behandlung der Haut, sei es zur Pflege oder gegen Hauterkrankungen.

Für diese Anwendungen reibt man die betroffenen Hautstellen mit einer passenden Schüssler-Salbe oder Creme ein.

Bei der Behandlung von Hauterkrankungen spielt auch die Grundsubstanz der Salbe eine wichtige Rolle, weil die erkrankte Haut direkt damit in Kontakt kommt.

Für Erkrankungen mit trockener Haut eignen sich fette Salben oder reichhaltige Cremes.

Bei fettiger, unreiner Haut sind eher leichte Cremes oder Gele geeignet.

Bei Ekzemen und wunder Haut probiert man am besten verschiedene Zubereitungsarten aus, um herauszufinden, welche Salbe oder Creme man am besten verträgt.

Behandlung des Bewegungsapparates

Verschiedene Schüssler-Salben eignen sich andererseits auch zur Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates.

Welche Schüsslersalz-Salbe man dafür einsetzt, hängt von den jeweiligen Beschwerden ab.

Mit der passenden Salbe reibt man schmerzende oder verletzte Gelenke, Verspannungen oder schmerzende Muskeln ein.

Innere Anwendung von aussen

Ausserdem kann man mit Salben-Anwendungen auch die potenzierten Mineralsalze der Schüsslersalze über die Haut in die Zellen des Körpers einbringen.

Dazu reibt man die Schüssler-Salben an zarten Stellen in die Haut ein, beispielsweise an den Pulsstellen oder den Ellenbeugen.

Bsonders gut geeignete Stellen für die äussere Anwendung für den inneren Bedarf:

  • Brustbein
  • Pulsstellen
  • Ellenbeugen
  • Innerer Unterarm
  • Leisten
  • Innere Oberschenkel

Salbe

Salben sind strenggenommen reine Fettzubereitungen ohne Wasseranteile.

Im weiteren Sinne enthalten Salben manchmal auch geringe Wasseranteile.

Die meisten Schüssler-Salben sind jedoch klassische Fett-Salben.

Wenn sie eine feine Konsistenz haben, kann man sie dünn verstreichen. Dann ist die fettende Wirkung auf die Haut nicht übermässig extrem.

Daher eignen sich manche dieser Schüsslersalben sogar für die Anwendung im Gesicht, zumindest bei trockener Gesichtshaut. Bei fettiger, unreiner Haut ist von der Anwendung reiner Fettsalben jedoch eher abzuraten.

Wie sich die eine oder andere Schüsslersalbe auf der Haut verhält, kann von Anbieter zu Anbieter verschieden sein. Auch Geruch und Konsistenz der Salben können je nach Hersteller sehr unterschiedlich ausfallen.

Am besten probiert man die Salben eines Anbieters erst mal mit einer einzelnen Tube aus, bevor man sich einen ganzen Satz der Salben anschafft.

Das Gleiche gilt natürlich auch für Cremes und Gele.

Creme

Eine Creme ist eine Zubereitung aus einer Fettphase und einer Wasserphase, die durch einen Emulgator miteinander zu einer Creme verbunden werden.

Cremes enthalten also sowohl Fett als auch Wasser.

Ob mehr Fett oder mehr Wasser enthalten sind, hängt von der einzelnen Creme ab.

Die Eigenschaften einer Creme variieren je nach Wasser- und Fettgehalt. Ausserdem spielen die verwendeten Zutaten eine wichtige Rolle.

Cremes ziehen meistens recht gut in die Haut ein und eignen sich normalerweise auch zur Anwendung im Gesicht.

Gel oder Cremegel

Manche Hersteller bieten die Schüsslersalze auch als Gel oder Cremegel an.

Gele enthalten normalerweise gar kein Fett.

Ihre Konsistenz wird durch verschiedene gelbildende Substanzen bewirkt.

Da Gele kein Fett enthalten, eignen sie sich auch zur Anwendung auf fettiger Haut.



Home   -   Up